Ich kümmere mich um Ihren wichtigsten Sinn - Das Sehen

Winkelfehlsichtigkeit

Diese Messung des Augenmuskelgleichgewichts ist der Schwerpunkt unserer Arbeit.

Dabei wird ermittelt, unter welcher Belastung und zusätzlichem Energieaufwand, die einzelnen Bilder der Augen im Gehirn zu einem dreidimensionalen Bild verschmolzen werden.

80% aller Sinneswahrnehmungen werden über die Augen aufgenommen. Dabei übermittelt der Sehnerv ca. 1 Mbit/s vom Auge zum Gehirn. Die daraus resultierende visuelle Verarbeitung dieser Informationsmenge nimmt ca. 1/3 der gesamten Hirnleistung in Anspruch. 

Wenn die Bildverschmelzung nur unter Anstrengung erfolgen kann, kommt es oft zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Augenbrennen, Problemen bei PC-Arbeit usw. Bei Kindern wirkt sich eine vorhandene Winkelfehlsichtigkeit oft in Form von Lerndefiziten aus. Die Konzentration leidet, das Kind liest ungern, langsam, Buchstaben werden verdreht, auch die motorische Entwicklung ist oft nicht altersgerecht.

In unserer  heutigen Zeit sind Kinder und Erwachsene visuell deutlich mehr beansprucht, deshalb treten die Beschwerden häufiger auf als früher. Ca. 80% der Menschen haben ein Augenmuskelungleichgewicht. Viele bringen aber die Symptome nicht mit einem möglichen Sehproblem in Verbindung, da die Ansteuerung und Verarbeitung über das vegetative Nervensystem gesteuert wird. Laut einer Studie haben die Nahsehaufgaben heutiger Kinder gegenüber ihrer Eltern um ca. 60% zugenommen. Sehfunktionsdefizite wirken sich aus dieser Entwicklung heraus häufig erheblich negativer aus als früher. Wenn eine krankhafte Ursache der Beschwerden ausgeschlossen werden kann, ist es nach einer umfangreichen Messung oft möglich, derartige Probleme durch spezielle prismatische Brillengläser zu lindern oder zu beseitigen.

Wie entsteht eine Winkelfehlsichtigkeit

Sechs sich pro Auge befindliche Muskeln, deren Ansteuerung von insgesamt drei verschiedenen Hirnnerven gewährleistet werden, sorgen dafür, daß das notwendige, äußerst genaue, motorische Zusammenspiel der beiden Augen funktioniert. Die Nervenansteuerung der Augenmuskulatur ist ca. 100x höher, als die der Skelettmuskulatur. Dieser Vergleich macht deutlich, welcher enorme Aufwand eine genaue Augenbewegungskoordination für unseren Gesamtorganismus bedeutet.

Der Energieaufwand der dazu benötigt wird, die Augen beim Fixieren von Gegenständen auf den jeweils gleichen Objektpunkt auszurichten, sollte der Sehaufgabe entsprechen und nicht unverhältnismäßig hoch sein. Eine Differenz dieser idealen Zusammenarbeit durch ein Ungleichgewicht der Augenmuskeln wird als Winkelfehlsichtigkeit bezeichnet. Hat ein Augenpaar z.B. durch einen fehlerhaften Muskelansatz eigentlich eine Fehlstellung, kann diese aber durch entsprechende Nervenansteuerung oder muskuläre Gegenmaßnahme ausgleichen, also nicht sichtbar schielt, spicht man vom verdeckten Schielen oder einer Winkelfehlsichtigkeit.

Folgende Beschwerden können bei nicht ausgeglichener Winkelfehlsichtigkeit auftreten:   Speziell bei Kindern und Jugendlichen können folgende Beschwerden auftreten:
  • Kopfschmerzen
  • tränende, juckende Augen
  • Augenbrennen
  • Lichtempfindlichkeit
  • anstrengendes Nahsehen (mit und ohne Brille) speziell bei PC-Arbeitsplätzen
  • muskuläre Beschwerden im Nacken-Schulterbereich bis hin zu muskulären Störungen im gesamten Bewegungsapparat
  • Unsicherheiten beim Autofahren hinsichtlich der Entfernungseinschätzung, z.B. zum Gegenverkehr
  • Schwierigkeiten beim Treffen oder Fangen bei schnellen Ballsportarten (Tennis, Squash, Handball)
  • kein eindeutiges, räumliches Sehen (auch bei 3D Filmen)
  • Übersehen von Tischkanten, Türrahmen oder ähnlichem (häufiges Anecken)
  • Schwierigkeiten beim Fixieren auf Objekte oder Gesprächspartner (man schaut gerne dabei zwischendurch weg)
  • Schwindel und Unsicherheiten beim Laufen
  • eine Legasthenie kann vorgetäuscht oder eine vorhandene negativ beeinflusst werden
  • Konzentrationsprobleme
  • feinmotorische Probleme (malen, basteln, …)
  • körperliche Unruhe (Hibbelichkeit)
  • lesen sehr stockend oder gar ungern
  • verrutschen beim Lesen in der Zeile
  • haben Schwierigkeiten beim Erfassen ganzer Sätze
  • haben ein sehr stark schwankendes Schriftbild
  • können nicht klein schreiben
  • machen viele Flüchtigkeitsfehler
  • schreiben sehr langsam
  • schreiben verkrampft mit viel Druck
  • benötigen im gesamten Lernprozess häufig Pausen
  • von Kindern beschriebenes Zitterbild:

 

Häufig gestellte Fragen

Folgt nach einer Prismenkorrektur eine Operation?

Da ich seit 19 Jahren Winkelfehlsichtige korrigiere und betreue, kann ich sagen, dass ein operativer Eingriff in den seltensten Fällen erforderlich ist. Die statistischen Angaben decken sich mit meiner Arbeit. Die Patienten, die für eine Operation in Frage kommen, liegen unter 5% aller Korrektionen.

Wie kann ich erkennen, ob meine Prismenbrille stimmt?

So lange Sie beschwerdefrei bleiben und Sie Ihre Brille gern tragen, ist es sicher, dass die eingearbeiteten Werte Ihrer Brille noch korrekt sind. Tauchen Teile der Beschwerden wieder auf, ist es Zeit, Ihre Augen überprüfen zu lassen, ob eine neue Korrektur notwendig ist.

Kann ich selber testen, ob meine Sehprobleme aufgrund einer Winkelfehlsichtigkeit beruhen?

Achtung: Dieser hier beschriebene Test darf nur zuhause in bekannter Umgebung durchgeführt werden und niemals beim Autofahren oder anderen Tätigkeiten!

Die Testdauer sollte auf wenige Stunden begrenzt werden und in sitzender Position stattfinden. Decken Sie sich ein Auge Ihrer Wahl für die Testdauer ab und beobachten Sie, ob Ihre vorhandenen Sehstörungen oder Beschwerden weniger werden oder ganz verschwinden. Ist dies der Fall, kann man davon ausgehen, dass eine nicht korrigierte Winkelfehlsichtigkeit die Ursache ist.

Wie lang ist die Eingewöhnungszeit bei einer Prismenbrille?

Bei einer exakt ausgemessenen Prismenbrille merkt der Träger bereits unmittelbar nach dem Aufsetzen, dass ihm das Sehen deutlich einfacher fällt und sich eeine entspannte, räumliche Wahrnehmung seiner Umgebung dauerhaft einstellt.

Warum bleiben Winkelfehlsichtigkeiten vielfach unentdeckt?

Bei der Korrektur einer Winkelfehlsichtigkeit kommt es darauf an, dass man bereits während der Anamnese (Befragung des Patienten) und beim Ausmessen der Sehschärfe am einzelnen Auge auf gewisse Auffälligkeiten achtet. Bei der Freigabe beider Augen gibt es abermals Hinweise, die ein erfahrener Experte richtig deuten kann und die erforderliche Korrektur vornimmt. Aufgrund des dadurch erhöhten Zeitaufwandes einer Refraktion (Augenüberprüfung) und eines erhöhten Fehlerrisikos vermeiden viele Optiker und Augenärzte diese Korrekturmethode.

Doppelbilder

Wenn bei auftretenden Doppelbildern ausgeschlossen ist, dass eine Erkrankung die Beschwerden hervorruft, hilft eine Prismenkorrektur dauerhaft, die Probleme zu beheben. Für sogenannte Höhenprismen ist unser Gehirn sehr viel anfälliger, und es kommt früher zu Beschwerden und gegebenenfalls zu Doppelbildern.

 

Copyright © 2013 Augenoptix Schmerbach