Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

"... Alle Mühen haben sich gelohnt ..."

Schönen guten Tag, Herr Schmerbach!

Wie besprochen, sende ich Ihnen meinen Erfahrungsbericht mit und ohne Prismenbrille:
Ohne Prismen erging es mir so:

  • häufige Spannungskopfschmerzen
  • Nackenverspannung und Schieflage des Kopfes (Kopf wurde immer nach rechts geknickt zum Lesen und am PC)
  • hatte keine räumliche Wahrnehmung
  • habe mich sehr häufig an Türrahmen gestoßen
  • Lesen war sehr anstrengend und verlangsamt
  • häufig brennende, müde Augen

Aus meiner Kindheit weiß ich noch sehr gut, dass ich sehr lange gebraucht habe, um Dreirad- und Fahrradfahren zu erlernen. Meine Eltern dachten, dass ich es nie schaffen würde. In der 1. Klasse fiel mir das Lesen- und Schreibenlernen sehr schwer. Ich musste sehr viel üben. In Mathematik hatte ich Probleme mit Würfeln und anderen räumlich gezeichneten Figuren. In der 7. Klasse bekam ich meine erste Brille, da ich nicht mehr erkannte, was an der Tafel stand. Diese Brille war nur für Kurzsichtigkeit ausgelegt. Die Gläser wurden regelmäßig angepasst, beseitigten aber nie meine beschriebenen Probleme. Auch der Test mit Kontaktlinsen ergab keine Verbesserung. Mein Augenarzt gab mir letztendlich die Diagnose, dass ich ein träges Auge hätte.

Herr Schmerbach wurde mir vom Optiker meines Vertrauens empfohlen, weil auch er mir bei meiner beschriebenen Problematik nicht weiterhelfen konnte. Daraufhin vereinbarte ich einen Termin mit Herrn Schmerbach. Er nahm sich sehr viel Zeit bei den Tests und Gesprächen und fertigte meine erste Brille mit Prismen an. Nachdem ich meine Brille bekam, war zuerst alles in bester Ordnung. Nach einigen Tagen waren die Probleme aber wieder da. Herr Schmerbach erklärte mir, dass die Prismen nachgerutscht seien. Die Brillengläser mussten noch zwei weitere Male wegen der Erhöhung der Prismen korrigiert werden. Dann waren alle oben erwähnten Probleme verschwunden. Ich hoffe, dass es jetzt erstmal so bleibt. Ein ganz großes Lob und Dankeschön an Herrn Schmerbach. Ohne Sie und Ihre Erfahrung wüsste ich nicht, dass es den Fehler Winkelfehlsichtigkeit gibt und dass man ihn mit solch positiven Auswirkungen ausgleichen kann. Alle Mühen haben sich gelohnt und vor allem Ihre Ausdauer hat sich bewährt. Danke.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute. Bleiben Sie weiterhin so neugierig und wissbegierig, damit auch anderen, denen es so ergeht, geholfen werden kann.

In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Copyright © 2013 Augenoptix Schmerbach
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.
Weitere Informationen Ok